Warme Gefühle

Ein Film von Katharina Miko & Raffael Frick

A 2012, 52 Min.

Synopsis

 

WARME GEFÜHLE. Vier Liebesgeschichten aus Österreich.

 

WARME GEFÜHLE lässt vier Menschen viel Raum für ein lesbischwules Liebesleben über ein halbes Jahrhundert hinweg.

 

In ihrem Dokumentarfilm porträtieren Katharina Miko und Raffael Frick zwei Männer und zwei Frauen, die dem Bild des typisch schwulen Mannes und der typisch lesbischen Frau so gar nicht entsprechen. Im Gegensatz zu Rudi, der als „homosexueller Professioneller“ auf eine Karriere beim ORF zurückblicken kann, sind die anderen drei in Österreich geblieben - was dem heute 66-jährigen Friedemann eine mehrmonatige Gefängnisstrafe, noch vor der Abschaffung des Totalverbots der Homosexualität im Juli 1971, einbrachte.

 

Was diesen Film bemerkenswert macht, ist der Umstand, dass sich Katharina Miko und Raffael Frick dafür entschieden haben, mit älteren Menschen über Homosexualität zu sprechen und sie nach ihren Erfahrungen zu befragen. Denn neben diesen sehr unterschiedlichen Lebensentwürfen wird somit auch ein Stück Nachkriegsösterreich sichtbar, dessen Konservativismus bis heute nachwirkt. Die nötige Stärke, sich gegen einen restaurativen Gesellschaftsentwurf zu behaupten, wird vor allem an den Frauen deutlich: Die 68-jährige Herta aus dem Wiener Gemeindebau („Homosexualität gab es in den 50er-Jahren nicht. Jedenfalls nicht bei uns in Atzgersdorf“), die noch immer stolz die alten sozialistischen Flaggen präsentiert, entsprach ebenso viele Jahre lang dem gesellschaftlichen Idealbild von Hausfrau und Mutter wie die 75-jährige Hedi, die aus der katholischen Frauenbewegung stammt und die ihren Austritt aus derselben mittels einer Todesanzeige kundtat.

 

Credits

Für alle, die uns ihre Lebensgeschichten anvertraut haben, die aber hier nicht vorkommen konnten oder wollten.

 

Mit

Friedemann

Hedi

Herta

Rudy

sowie:

Edith

Gerlind

Steve

 

Regie

Katharina Miko

 

Co-Regie

Raffael Frick

 

Buch

Katharina Miko

Raffael Frick

 

Historische Beratung / Recherche ProtagonistInnen

Ines Rieder

 

Kamera

Raffael Frick

Oliver Schneider

 

Schnitt

Max Kliewer

Joana Scrinzi

 


 

Equipment und Schnittraum

NGF Geyrhalterfilm

 

Postproduktionskoordination

Matthias Halibrand

 

Tonstudio

Soundtrack Vienna

 

Tonmischung

Christofer Frank

 

Digitale Bildbearbeitung

Leiss Postproduction

 

Lichtbestimmung

Christian Leiss

 

Produktionsassistenz

Claudia Wohlgenannt

Barbara Kern

Katharina Posch

 

Musik

„Sie leben vom fremden Verkehr“

Text: Prunella de Queensland

Vertonung und Musik: Poldo Weinberger

 „Aber Leben ist stärker“

Text und Musik: Poldo Weinberger

 

Archivmaterial

Bezirksmuseum Liesing, iStockphoto, Medienwerkstatt Wien, Neue Jugend - die Zeitschrift der Neulandbewegung, ORF, Gustav Schikola

 

Dank an

Maria Amschl, Robert Diesenreither, Tamara Euller, Frauencafé Wien (Niki Staritz), HOSI Wien, Hotel Alphof, Justizanstalt Asten (Herr Hoffmann, Herr Mag. Pühringer), Herbert Krill, Jochen Kugler, Lukas Miko, ORF Archiv (Elisabeth Stenitzer), Helga Pankratz, Prunella de Queensland, Karin Sardadvar, Nadja Schefzig, Eva Schobel, SPÖ-Frauen Wien-Siebenhirten, UB Wien, UNO (Verena Nowotny), Niko Wahl, Poldo Weinberger, Wien Museum, Wiener Stadt- und Landesarchiv, WIFAR, Zentrum QWIEN (Andreas Brunner, Hannes Sulzenbacher)

 

Unser besonderer Dank gilt all jenen, die uns für Probeaufnahmen und Gespräche zur Verfügung standen.

 

Herstellungsleitung

Markus Glaser

 

Produzenten

Nikolaus Geyrhalter

Markus Glaser

Michael Kitzberger

Wolfgang Widerhofer

 

Redakteur ORF

Christian Riehs

 

Redaktion Dokumentarfilm ORF

Franz Grabner

 

Eine Produktion der

NGF Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

 

in Koproduktion mit

ORF

 

gefördert von

Fernsehfonds Austria

Filmfonds Wien

Downloads

 

 

Alle herunterladbaren Inhalte dieser Seiten unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Einverständniserklärung der Produktionsfirma ausschließlich im Zusammenhang mit dem Film verwendet werden.

© Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

Jetzt Sehen

LOGO-DVD-2_Web21DVD

Termine

29.11.2013 22:00

Schikaneder Kino

24.02.2013 23:05

ORF 2

13.05.2012 23:00

Erstausstrahlung auf ORF 2

mit Unterstützung von

orf
fernsehfonds_austria
FFW_Web 3

Produktion

ngf